Banner

Werde aktiv bei uns ...

 

slide1
slide2
slide1
slide2
1/2 
start stop bwd fwd

  


 

Stärkemeldung für 2018

Im Download steht für euch die Stärkemeldung für 2018 bereit.

Bitte denkt daran diese einzurechen. Der späteste Abgabetermin ist der 24.02.2018.

30 Jahre Jiu-Jitsu beim TSV Schleiharde schafft Rahmen für zentrale Kyu-Prüfungen in Schleswig-Holstein

Am 17.06.17 gab es in Süderbrarup großen Grund zum Jubeln. Die Jiu-Jitsu-Sparte beim TSV Schleiharde wurde vor 30 Jahren gegründet und ist heute ein wichtiger, innovativer Aktivposten im Verein und über die Vereinsgrenzen hinaus!
Passend zum Jubiläum wurden, dank einer großzügigen Förderung durch die Sportstiftung der Nord-Ostsee-Sparkasse (Nospa), neue Matten angeschafft. Diese wurden anlässlich der diesjährigen zentralen Kyu- und Dan-Prüfung in Schleswig-Holstein zum ersten Mal ausgelegt.
Zu den Vorbereitungen, die bereits Freitagabend begannen, zählte neben dem Auslegen der Mattenflächen das festliche Dekorieren der Halle. Hierzu stellte Robert seine Kunstwerke zur Verfügung. Die wundervollen Bilder hat Robert, rund um das Thema Jiu-Jitsu und die Samurais, tlw. während des Trainings gezeichnet, da er verletzungsbedingt nicht teilnehmen konnte. Wir wünschen ihm gute Besserung!
Anlässlich der offiziellen Übergabe und Einweihung der Matten hat Carsten als Organisator neben zur Auflockerung der Reden spontan eine Überraschung geplant. Sonya, die neu zur Sparte hinzugestoßen ist, beeindruckte mit Ihrer Kata aus dem Bereich des Karate und „taufte“ die Matte offiziell. Von allen Seiten gab es Lob und Anerkennung für die Idee und Vorführung.
Der Vereinsvorsitzenden Wolfhard Kutz hielt eine kurze Rede, in der er den Vertretern der Nospa dankte. Er lobte nochmal den Fleiß und die Trainingsfreude der Schleiharder Jiu-Jitsuka und wünschte den Teilnehmer weiterhin viel Glück und gutes Gelingen.
In diesem Rahmen wurde den 11 Prüflingen unter 14 Jahren ihre Urkunde verliehen. Sie zeigten bereits am Vormittag ihre Techniken und bestanden die Prüfungen.


Damit war die Mittagspause beendet, in der sich Prüflinge und Gäste am Grill und Buffet stärken konnten. Herzlichen Dank an das Serviceteam um Inga und Daniela!
Anschließend wurde die Prüfung für die 12 über 14-jährigen Prüflinge fortgesetzt. Als Prüfer waren in diesem Jahr Theo Reinfeld - 2.Dan Jiu-Jitsu und Sven Werft - 1.Dan Jiu-Jitsu, die vom anwesenden Lehrwart und Landesgruppenvorsitzender Dierks Arndt eingesetzt wurden. Carsten achtete darauf, dass kein Prüfling denselben Prüfer wie im Vorjahr hatte.
Am frühen Nachmittag war es dann geschafft - Glückwunsch an die Prüflinge aus den Vereinen in Husby, Schleswig, Lütjenburg und Schleiharde - es haben alle bestanden!

 

 

Landeslehrgang am 13. Mai 2017 beim SV Schleswig 06

Heute fand der nächste Landeslehrgang des DDK Schleswig-Holstein statt. Für die meisten war es diesmal ein "Heimspiel", fand er doch in Schleswig statt. Knapp 50 Jiu-Jitsuka folgten der Einladung und übten die vorgestellten Techniken unter Anleitung von Manfred Franz – 2. Dan Jiu-Jitsu und Marc-Oliver Stange – 6. Dan Jiu-Jitsu, die als Referenten eingeladen wurden. Die Teilnehmer wurden in zwei etwa gleich große Gruppen geteilt. Während Manfred die gesamte Gruppe erwärmte, regelte Marc-Oliver Stange mit Carsten Melchertsen und Andreas Neumann kurz noch das Organisatorische. Andreas und Carsten kümmerten sich um die Gebühren und die entsprechenden Eintragung in die Pässe.  

Marc-Oliver hatte sich des Themas Tritttechniken angenommen. Er ging grundsätzlich auf die Grundlagen ein, aber so hatte seine Gruppe die Gelegenheit, mal wieder mit Pratzen oder ohne Partner die Koordination und Knackpunkte der Tritte zu üben. Viele waren erstaunt wie geschickt Marc-Oliver, nach seiner Knie-OP im letzen Jahr, schon wieder die Tritte demonstrierte. Er wies immer wieder auf die Notwendigkeit des festen Stands hin und half dem ein oder anderen seine Tritte merklich zu verbessern. Selbst die älteren Teilnehmer konnten dabei Ihre Leistung bei den Tritttechniken deutlich verbessern.  

In der zweiten Gruppe beschäftigte sich Manfred mit Kombinationen und Kontertechniken. Neben vielen bekannten Würfen, Hebeln und Bewegungsabläufen, wurden viele verschiedene neue Techniken gezeigt. Besonders die jüngeren waren von den Möglichkeiten der Kontertechniken begeistert aber auch die "alten Hasen" konnten für sich die ein oder andere Technik neu entdecken und Fehler bei den Altbekannten erkennen und entsprechend abtrainieren.  Nun gilt es wieder gemeinsam im eigenen Verein diese Techniken zu festigen.

Vielen Dank an die Schleswiger, die so fleißig waren die Matten ohne fremde Hilfe auf- und auch wieder abzubauen.

Landeslehrgang mit Mario Göckler zu Jiu-Jitsu - Judo - Capoeira in Flintbek

Am 11.03. fanden sich zum Landeslehrgang in Flintbek, der um 10 Uhr begann, über 50 Budokas aus Schleswig-Holstein ein.  Zuvor hatte Burkhard Dunkelmann mit Unterstützung zahlreicher Eltern dafür gesorgt, dass eine große Mattenfläche in der Eiderhalle ausgelegt wurde, die nun gut bevölkert war. Die aktiven Sportler kamen diesmal von den Vereinen aus Flintbek, Flensburg, Husby, Schleswig und Schleiharde, um vom internationalen Großmeister Mario Göckler (8. Dan Sambo Combat Speznaz, 7. Dan Judo, 6. Dan Nippon Seibukan ju Jitsu, 5. Dan Itshin Ryu Ju Jitsu, 1.Dan Karate) neue Techniken zu lernen. Mario ist bereits das zweite Mal  als Dozent auf einem Landeslehrgang in Schleswig-Holstein tätig und freute sich auf bekannte Gesichter von vergangenen Veranstaltungen auf Bundesebene.  
Nach der Begrüßung, die Burkhard Dunkelmann als ausrichtender Verein übernahm, startete Mario zur Erwärmung zu Sambamusik mit Capoeira. Dafür wurden die Gi-Jacken gegen T-Shirts getauscht. Nach knapp 1,5 Stunden wurde die erste kurze Pause eingelegt. Anschließend ging es mit Brazilian Jiu-Jitsu und Judo-Elementen weiter. Mit seinem Uke Manuela zeigte Mario verschiedene Techniken, die er als komplexe Handlungskette schrittweise aufbaute. Egal ob Jung oder Alt, Anfänger oder Fortgeschrittener, jeder konnte von den umfangreichen Techniken und Erfahrungen die Mario im Laufe des Tages vermittelte wieder etwas für sich mitnehmen.
In den Pausen wurde in bewährter Weise für das leibliche Wohl durch den TSV Flintbek und seine Helfer gesorgt. Dafür herzlichen Dank!
Mit einigen spielerischen Übungen endete der Lehrgang nach über 7 Stunden.

Nun gilt es sich im Training gemeinsam an die eine oder andere Technik und Handlungskette zu erinnern, um diese ins Training einfließen zu lassen. Wir wünschen viel Spaß dabei und hoffen, dass es nicht der letzte Lehrgang mit Mario in Schleswig-Holstein gewesen sein wird.

2017  Landesgruppe Schleswig Holstein des Deutschen Dan Kollegiums e. V.   globbers joomla templates